350 ü.NN.

"Große Weine entstehen immer mit der Natur, nicht gegen sie."
Diese alte Weisheit versuchen wir konsequent umzusetzen. Der Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und leicht lösliche Mineraldünger ist für uns ohnehin selbstverständlich. Biologisch-dynamischer Weinbau bedeutet mehr als das. Er geht über den bloßen Verzicht weit hinaus. "Mit der Natur" bedeutet eben auch, die natürlichen Rhythmen und Prozesse zu sehen, zu verstehen und zu respektieren. Mit Hilfe der biologisch-dynamischen Feldspritz- und Kompostpräparate, Pflanzentees sowie der Berücksichtigung der Mondphasen können wir diese Prozesse unterstützen und stimulieren. Durch eine möglichst große Artenvielfalt in Flora und Fauna entsteht ein funktionierendes Öko-System, ein Hofkreislauf, der nahezu ohne „input“ Jahr für Jahr charakteristische, authentische Produkte liefert. Dieser "Betriebsorganismus" besteht aus den Reben und den Menschen, die sie pflegen, aber auch die Begrünungspflanzen im Weinberg, die Obstbäume, die Waldflächen, die Rinder, Bienen, Wiesen, Insekten und Vögel beeinflussen den Fingerabdruck dieses "Individuums" und sind für seine Leistungsfähigkeit und Vitalität maßgebend.